Hooepage Cybersecuritv Cyberpace Menschen
Nachrichtendienste kybernetische Waffen Bildung
Banken - Börsen Schutzmassnahmen Datenverarbeitung Ohnmacht der Banken Hochfrequenzhandel Innovationen Krypto
Die Macht der virtuellen Welt über die "Allmacht" oder die "Ohnmacht" der Banken und Börsen"
Hacker greifen "erfolgreich" globales Zahlungssystem Swift an

SWIFT-Hack offenbar heftiger als angenommen


Angriff auf US-Notenbank:
Hacker stehlen Währungsreserven von Bangladesch aus der Fed

Skimmer hat totale Kontrolle
Malware macht Bankautomaten zu Zombies


Gefährliche Malware lässt Bankomaten Geld spucken


So funktionert die cleverste Bankraub - Software

Bit - Coin


Kunden der Deutschen Bank haben es momentan nicht immer leicht


Millionenstrafe für Deutsche Bank US-Börsenaufsicht bestraft Schlamperei


Deutsche Bank Klage wegen Schummelsoftware


100.000.000 US - Dollar durch Cyberkriminalität erbeutet


Jeder Laie könnte das, Hacker knacken mobiles Bezahlsystem

 

Fehler im Zahlungsverkehr? : Jahrelange IT-Panne bei Deutscher Bank

 

Warnung !

...
NFC-Fehler lassen Forscher Geldautomaten hacken, indem sie ein Telefon schwenken ATM
Wie ein Software-Fehler einem Kanadier neun Millionen Dollar Schulden einbrachte
- der Gesamtschaden 88 Millionen $ -
  
der Standard, Wien Siehe auch !

SWIFT-Hack offenbar heftiger als angenommen



SWIFT-Hack offenbar heftiger als angenommen
28. Mai 2016, 12:09

Zwölf weitere Banken sollen betroffen sein

Der Cyberangriff auf die Zentralbank von Bangladesch über das SWIFT-Kommunikationsnetz zieht immer weitere Kreise. Wie Ars Technica berichtet wurden die Ermittlungen auf zwölf weitere Banken ausgeweitet. Die ermittelnde Sicherheitsfirma FireEye wurde von den Unternehmen selbst kontaktiert, da diese ebenso von der Attacke betroffen sein sollen. SWIFT bestreitet dies vorerst und rät den Banken, ihre eigene IT-Sicherheit zu überprüfen.

Trojaner verschleiert Ziele der Transaktionen
Laut dem Sicherheitsunternehmen Symantec soll die bei dem Hack verwendete Malware auch bei anderen Banken gefunden worden sein. Der Trojaner verschleierte die Ziele der Überweisungen, damit die Transaktionen nicht nachprüfbar sind. Offenbar wird dabei die ursprüngliche Datei sechs Mal überschrieben, um einfache Versionierungssysteme auszutricksen.

SWIFT: Banken sind schuld
SWIFT sieht das Problem nicht bei sich selbst, sondern den Banken, dessen IT-Sicherheit sie kritisieren. Die Angriffe würden verdeutlichen, dass das schwächste Glied Ziel der Attacken ist, um die illegalen Transaktionen durchzuführen. (red, 28.05.2016)

Link
Ars Technica – 12 more banks now being investigated over Bangladeshi SWIFT heist

Nachlese

Hacker greifen globales Zahlungssystem Swift an
US-Banken prüfen Sicherheit von Zahlungssystem Swift

http://derstandard.at/2000037798807/SWIFT-Hack-zieht-weitere-Kreise











Bemerkungen :

Ursache : mangelhafte Sicherheit, früher hatte man Tresore, heute löchrige Computer; Sicherheit kostet Geld, mein Geld oder ... was kann ich daran verdienen !