HomepageCyberwarCybersecurityCyberspaceC-SpionageC-SabotageGefährdungKriminalitätComputerKommunikationmod. SystemeDer MenschBeratungBildungFachberichteInformationKryptologieEmissionVerschlüsselungForschungBegriffeRechtTechnikVerschiedenes
Gefährdungen  Entwicklung   Infrastruktur  Weltall  Schrott-Chips   Umwelt & Klima  Technologien   Satelliten HF - Energien Militär
Die Gefährdung des kybernetischen Raumes

Microchips oder Festkörperschaltkreise
gefälschte und fehlerhafte Computerteile
gefälschte Chips oder ... , steueren amerikanisches Raketenabwehrsystem
 
 
Der Microchip
oder Festkörperschaltkreis


Diese Form der Gefährdungen ist eine der ungewöhnlichten im kybernetischen Raum oder dem Cyberspace.Die Ursachen für derartige Gefährdungen sind den Nutzer technischer Geräte seit ihrer Entwicklung bekannt. Nennen wir dieses Phänomen "Fusch" in der Herstellung. Die Ursache dafür ist Allen bekannt. Vielleicht wurde dieses Phänomen im kybernetischen Raum verfrängt. Vielleicht weil wir glaubten, im kybernetischen Raum sei dafür kein Platz.

Leider wurden diese Wunschgedanken durch die Nutzer moderster kybernetischer Hardware, durch  die Erkenntnisse des US-amerikanischen Militär widerlegt.  Was in diesem Bereich dazu führen würde, das die High-Tech-Systeme ausfielen und damit für die Militär sinnlos wären.

In diesen hochsensiblen Bereich wurden diese Gefährdungen erkannt.

Irrtum,

So lange die Auftraggeber modernster kybernetischer Systeme ihre Anforderungen stellen und erst in der Praxis das Fehlverhalten erkannt wird,"es ist  was faul im Staate Dänemark", um den Hamlet zu zitieren. Prinzip - teuer verkaufen und billigst einkaufen.

Es sei hier an die Anekdote erinnert, das ein amerikanischer Senator sich über die hohen Kosten für eine Anzeigelampe von ca. 20 US-$ zu damaligen Preis sehr erregte. Denn er hatte die gleich anzeigelampe für knapp 0,30 US-$ erworden.

Auch hier die gleiche Philosophie, billigt einkaufen und im fertigen Kampfjet erproben ob sie 9g Beschleinigung  aushalten.

Die gleichen Anforderungen gelten auch für Mikrochips in Kampfjets.

Doch das reicht nicht, doch was diese Winzlinge wirklich leisten, das sollten sie, der Anwender, nach entsprechenden Verifizierungen prüfen. Sie könnten phänomenale Effekte sehen.

Verfolgt man die Presse, so sind aus den anderen Bereichen derartige Gefährdungen nicht bekannt, oder nicht bekannt geworden. Sei es aus den verschiedensten Gründen.

Die Gefährdungen, die von diesen gefälschten Festkörperschaltkreisen aus gehen. lassen sich "global" nicht beziffern. Es handelt sich hierbei um eine objektbezogen Schaden.



weiter