Homepage Cyberwar Cybersecurity Cyberspace C-Spionage C-Sabotage Gefährdung Kriminalität Computer Kommunikation mod. Systeme Der Mensch Beratung Bildung Fachberichte Information Kryptologie Emission Verschlüsselung Forschung Begriffe Recht Technik Verschiedenes
Geheimhaltung klassische Verfahren moderne Mittel verlorene Geheimnisse Berichte Analysen
Geheimnisse - die verlorenen Informationen-

"Dies ist eine uralte Geschichte"

"Die Geschichte der Spione vor dem ersten und während des Weltkriegs"

USB - Sticks bei gefangenen Major gefunden

Angeschwemmter japanischer Seeoffizier liefert komplettes Code Buch dem Feind

D
D
D
 

Geheimhaltung

kontra Spione und Spionage

 

Die Geschichte der Spione und der Spionage beschreibt die Kunst - wie man Ihre Geheimnisse gewinnen kann.

Sie werden vielleicht sagen, das ist doch alles Vergangenheit. Sie haben Recht, doch die Grundprinzipien der Erlangung Ihrer Geheimnisse sind danmals wie heute die gleichen.

Der einzigste Unterschied besteht in der Tatsache, das die virtuelle Welt voller Ihrer Geheimnisse ist. Aus Günden der Geheimhaltung hätte keine Regierung, kein Unternehmen, keine Organisation ihre Information preisgegeben. Sie aber tun es, obwohl Sie wissen, das die modernen Spione an Ihren Informationen sehr interessiert sind.

Das Spektrum dieser klassischen Spione hat sich um diese moderne Spezies erweitert. Zumeist werden Sie "Hacker" genannt.

Die Belohnung für Ihre Tätigkeit bekommem Sie von den Käufern ihrer Information.

Im Falle einer Bestrafung hat er,  der Spion oder der Hacker, das volle Risiko.

Heute ist das Risiko sehr klein, da "ertappte Hacker" bisher nur in sehr sehr wenigen Fällen verurteilt wurden

Wenn Sie die heutigen "modernen Spione" mit den Prinzipien vor oder während des ersten Weltkrieges vergleichen, so haben sich nur die "Arbeitsinstrumente"  verändert. Sie haben haben das Spektrum der Informationsgewinnung nur erweitert.