Homepage Cyberwar Cybersecurity Cyberspace C-Spionage C-Sabotage Gefährdung Kriminalität Computer Kommunikation mod. Systeme Der Mensch Beratung Bildung Fachberichte Information Kryptologie Emission Verschlüsselung Forschung Begriffe Recht Technik Verschiedenes
   Kryptologie  >>>  Entwicklung  >>>  Erkenntnisse  >>>  Info-Systeme   >>>  Krypto-Systeme  >>>  praktische Erfahrungen   >>>  Planungen  >>>  Theorie zur Kryptologie   >>>  Lektionen  >>>  Empfehlungen  >>>  Tendenzen  >>>  Historie/Geschichte  
Einzelbeiträge zu Fragen der Kryptologie
Cloud-Technologie zum knackem von Verschlüsselungs-systemen


-


derStandard, Wien, Online - Ausgabe 31.07.2012
VPN-Verschlüsselung mit Cloud-Dienst knackbar
31. Juli 2012, 09:03
·

Mit nur 200 US-Dollar sollen VPN- und WLAN-Passwörter zu knacken sein.
·
Server probiert 18 Milliarden Keys pro Sekunde durch
Wie Heise am Montag berichtete, wurde auf der Black Hat Konferenz in Las Vegas von einem Verschlüsselungsexperten postuliert, innerhalb von 24 Stunden VPN- und WLAN-Verbindungen knacken zu können. Die mittels MS-CHAPv2 gesicherten Verbindungen könnten laut Moxie Marlinspike mit dem Dienst "CloudCracker" für nur 200 Dollar entschlüsselt werden.
·
Wie 80.000 CPUs
Realistischerweise braucht man für diese Art der Verschlüsselung, der symmetrische Verschlüsselungsalgorithmus DES, viele Rechenkerne, eine Entschlüsselung mit üblichen PCs ist also kaum möglich. Das Unternehmen Picocomputing hat Marlinspike bei seinem Vorhaben unterstützt und laut Heise einen Server zur Verfügung gestellt, der 18 Milliarden Keys pro Sekunde durchprobiert, was mit der Leistung von 80.000 CPUs vergleichbar ist. Die 48 Field Programmable Gate Arrays wurden so programmiert, dass 40 Recheneinheiten parallel laufen und mit je 450 Megahertz Taktung das Knacken der DES-Verschlüsselung ermöglichen. Vom gesamten Netzwerkverkehr muss dazu der Client-Server-Handshake extrahiert werden, was Marlinspike mit dem selbst entwickelten Tool "chapcrack" gelang. (red, derStandard.at, 31.7.2012)
Links:
Heise
Cloudcracker
Picocomputing
Chapcrack

Anmerkung:

 Aus dem Programm der Supercomputer sind uns die einzelnen Prozessoren bekannt. ( Siehe SC / Prozessor ) Dieser einzeln Prozessor hat eine Leistung von  R max.10.378 GFlops. In einem voll funktionsfähigen Modul befinden sich 48 Prozessoren.

Trotz dieser Supercomputer eine beachtliche Leistung dieser Cloud-Technologie

Bei Nutzung der Anwendungsprinzipien von Verschlüsselungsalgorithmen der Nutzer, durch den Dekrypteur verringert sich diese Zeit auf Bruchteil. Größenordnung  1 Minute .... 1 Sekunde ... noch wesentlich kleiner ...
.