Homepage Cyberwar Cybersecurity Cyberspace C-Spionage C-Sabotage Gefährdung Kriminalität Computer Kommunikation mod. Systeme Der Mensch Beratung Bildung Fachberichte Information Kryptologie Emission Verschlüsselung Forschung Begriffe Recht Technik Verschiedenes
Verluste Chiffriertechnik Schlüsselmittel Kompromittierung Überwachung Anzapfungen Verrat Funkwellen Entsorgung
Verluste
Ein Verräter namens "Walker" : Russische Waffen machen der US-Navy Sorgen: „Sehr stark und gefährlich“

Verdächtiger stahl angeblich 75 Prozent der geheimsten NSA-Tools

 

 



 

 

 

 

 

 

Die "Verluste" des Einen sind die "Erfolge des Anderen

 

Es gehört eigentlich zu den seltenen Ereignissen, das Erfolge der "Kryptologie", seien sie auch durch Verrat entstanden, so schnell publiziert werden.

Man entsinne sich, wie schwer es war die Ereignisse der Entschlüsselung der "Enigma" zu publizieren.

Insbesondere der Fall des amerikanischen Chiffreuers Walker, zeigt auch heute noch wo und welche Gefahren durch den Verrat von Schlüsselmitteln lauern . Nicht allein die Tatsache des Schlüsselverrates sondern auch in der Offenbarung der damit chiffrierten Informationen ist das Kennzeichen für die sehr hohe Sensibilität von Verschlüsselungs- und Chiffriersystemen.

Welche hohe Bedeutung der Sicherheit der Schlüsselmittel beigemessen wird, so wird deutlich, das sehr viele der heute im Internet propagierten Verfahren den Aufwand nicht Wert sind.

Durch diese Propagierung und teilweisen Begutachtung von "Experten" wird der Kryptologie ein "Bärendienst" erwiesen.